Kompetenz und Erfahrung seit 130 Jahren

 

 

Im Jahr 1886 gründete Ernst Horstmann eine kleine Schmiede, die den Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Unternehmens legte.

Schmiedemeister Heinrich Horstmann ersetzte die erste kleine Schmiede durch den Bau einer großen Schmiede im Jahr 1933 auf gleichem Grundstück. Schwerpunkte waren zu jener Zeit die Schmiedearbeiten an landwirtschaftlichen Geräten sowie der Hufbeschlag.

 

Erweiterung und Weiterentwicklung

1952 übernahm Schlossermeister Erich Windelband als Schwiegersohn die Schmiede und erweiterte diese um eine Halle, in der nun eine Schlosserei betrieben wurde. Die Anschaffung erster Bearbeitungsmaschinen waren Grundlage für die Erweiterung des Produkt- und Dienstleistungsprogrammes. Dazu gehörten Reparatur- und Montagearbeiten in den örtlichen Töpfereibetrieben, der Bau von Geländern und Türen, Installationsarbeiten sowie die Reparatur von KFZ.

Aufgrund der steigenden Auftragslage konnte 1959 ein Nachbargebäude erworben werden, in dem später Schlossereiarbeiten und KFZ-Reparaturen durchgeführt wurden. Mit dem Kauf größerer und rationeller Werkzeugmaschinen wurde die Fokussierung auf die Bereiche Maschinen- und Metallbau vorangetrieben. Weiterhin waren die Reparatur von Landwirtschaftlichen Fahrzeugen und KFZ sowie die Schmiede, in der nun ebenfalls Kunstschmiedearbeiten durchgeführt wurden, weitere Standbeine. Der Betrieb einer Tankstelle vervollständigte das Angebot.

Spezialisierung und Umsiedlung

Im Zuge der starken Nachfrage nach Leistungen im Bereich Maschinen- und Metallbau begann im Jahre 1969 der Bau einer modernen Werkhalle auf dem Grundstück Tönniesweg 11. Seit 1970 werden dort Maschinen und Anlagen nach Kundenspezifikationen gefertigt und Metallbauarbeiten durchgeführt. Als Betriebsleiter wurde im gleichen Jahr Schlossermeister Enno Schirmer eingesetzt, der dem Unternehmen bereits seit 1956 angehört.

1973 firmierte die Erich Windelband KG.


Weitere Anbauten an die Werkhalle in den Jahren 1973, 1978, 1983 und 1984 vergrößerten die Kapazitäten der Fertigung und ermöglichten die räumliche Angliederung des damaligen Büros an die Werkhalle.


Im Jahr 2010 wurde durch Aufstockung und Anbau der Bürotrakt erweitert.

Kontinuität und "High-Tech"

Die Spezialisierung auf den Bau von Sondermaschinen erforderte eine permanente Aufwertung des Maschinenparks durch Zukauf von Werkzeugmaschinen, Fördergeräten und Handwerkzeug. Mit dem Einstieg des Maschinenbaumeisters und -technikers Bernd Windelband in das Unternehmen im Jahre 1986 hielten auch CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen Einzug. 

Am 01.04.1990 erfolgte die Gründung der WINDELBAND GMBH durch Bernd Windelband und Enno Schirmer. Heidrun Windelband hat die Geschäftsführung nach dem Tod ihres Gatten Bernd Windelband im Jahr 2006 übernommen.


Die Firma WINDELBAND GMBH kann folgende Zertifikate und Qualifikationen aufweisen:

  • -Herstellerqualifikationen nach DIN 18800-2002
  • -DIN EN 287-1
  • -DVS 1171 / DVS 1174
  • -DIN 1090
  • -SmS-Gütesiegel der Berufsgenossenschaft Holz-Metall